Training in Bernkastel
...im heimischen Gewässer
Training in Zell
Tauchturm Luxenburg
Sauertalsperre Luxenburg
...im heimischen Gewässer

Liebe Tauchfreunde, 🐙
es gibt, wie ja fast immer, gute und schlechte Nachrichten.

Zuerst die Gute: das BAD in Bernkastel wird für rd. 2,6 Mio € saniert.

Die Schlechte: das Hallenbad öffnet erst im Dez. 2021 wieder.

Dafür wird das Freibad in 2021 wohl früher öffnen und auch länger geöffnet haben.

Wir werden uns in der nächsten Vorstandsitzung mit dieser Situation mal befassen. Es gibt für uns ja noch die Möglichkeit, sobald die Corana Maßnahmen es zulassen, nach Zell zu gehen um zu trainieren.
Hoffen wir also auf ein schnelles Ende der Corona-Maßnahmen und viel und frühes schönes Wetter.
Wir melden uns. Danke Gruß Uwe und bleibt gesund.

Anbei die Info der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues:

Sehr geehrte Damen und Herren,
in der letzten Woche wurde die Entscheidung getroffen, das Hallenbad in dieser Saison nicht mehr zu öffnen.
Da der 2. Bauabschnitt der Sanierung mit einer Investitionssumme von rd. 2,6 Mio. € ansteht und es sehr fraglich ist, wann eine Öffnung der Bäder wieder erlaubt sein wird, möchten wir jetzt bereits mit der Baumaßnahme beginnen. Die Öffnung des Hallenbads wäre aufgrund der sich durch die Corona-Pandemie ergebenden Einschränkungen sehr wahrscheinlich nur noch für eine kurze Zeit möglich gewesen, so dass wir die Zeit jetzt lieber nutzen möchten, um früher mit den Bauarbeiten beginnen zu können. Die Schließzeit aufgrund der Baumaßnahme soll so gering wie möglich gehalten werden. Nach dem jetzigen Bauzeitenplan gehen wir davon aus, dass es in der Freibadsaison keine zeitlichen Einschränkungen geben wird. Wir möchten das Freibad etwas früher als üblich öffnen und auch etwas länger in Betrieb lassen, um die Reduzierung der Hallenbadsaison etwas auszugleichen. Aufgrund der Bauarbeiten wird der Beginn der Hallenbadsaison 2021/2022 voraussichtlich erst im Dezember 2021 möglich sein.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass aufgrund der notwendigen Arbeiten, die auch zur energetischen und technischen Verbesserung des Bades führen werden, Einschränkungen des Bade- bzw. Trainingsbetriebs leider nicht zu vermeiden sind.  

VERBANDSGEMEINDEVERWALTUNG BERNKASTEL-KUES

Auf dem Weg zum ** Taucher

Tauchen ist ein schönes und aufregendes Hobby. Damit es sicher und unfallfrei betrieben werden kann, sollten eine solide Ausbildung und eine regelmäßige Fortbildung selbstverständlich sein. Der Sporttauchclub Oktopus e.V. aus Bernkastel-Kues hat solch eine Fortbildung in Angriff genommen.

6 TaucherInnen auf dem Weg zum **-Taucher (Souveräner Sporttaucher) nahmen an der wichtigen Ausbildungsstation, dem Aufbaukurs „Gruppenführung“ teil. Mit ihren Ausbildern Julia und Christoph gingen Jens, Tobias, Marc, Miriam, Clemens und Michael diese Aufgabe im Team an.

Zunächst wurde durch eine theoretische Aus- und Fortbildung altes Wissen aufgefrischt und neues Wissen, welches speziell auf die Gruppenführung ausgerichtet war, vermittelt. Es folgte, worauf sich die Taucher am meisten freuten, die praktische Ausbildung unter Wasser.

Am 12.09.2020 ging es zum Jägerweiher in Altrip. Nach den erfolgten Briefings gingen die Gruppen mit ihren Ausbildern ins Wasser zum Abtauchen. Hier wurde in zwei Tauchgängen das theoretische Wissen versucht in die Praxis umzusetzen. Zum Tagesabschluss zeigten sich die Ausbilder zufrieden, sprachen negative wie positive Vorkommnisse an und bereiteten ihre Gruppe auf den zweiten Tauchtag vor. Dieser fand dann am 14.09.2020 im Hunsfels in Stromberg statt. Auch hier waren wieder zwei Tauchgänge angesetzt. Andere Herausforderungen, wie zum Beispiel leichte Dämmerung beim zweiten Tauchgang, mussten berücksichtigt werden. Auch diese Tauchgänge wurden erfolgreich absolviert, so dass die Teilnehmer ihre Brevets „Aufbaukurs Gruppenführung“ erhalten können.

 

Es waren erfahrungsreiche und tolle Tage, die wir zusammen verbracht haben und alle freuen sich schon auf die nächsten Aufgaben auf dem dem Weg zum ** Taucher.

V.l.n.r.: Jens Neser, Tobias Kiemes, Julia Kiemes, Michael Scholz, Clemens Winterscheid, Miriam Gödert, Marc Gödert, Christoph Teusch

Danke an Michael Scholz für diesen Bericht.

Hallo Taucher,

der VDST hat einige Infos bzgl. Trainingsbetrieb und Tauchen in der Coronakrise bzw. nach einer überstandener Corona Infektion herausgegeben.

Die Infos dazu erhaltet ihr in der jeweilig gültigen Fassung auf der Homepage des VDST - Corona-News.

 

Bleibt gesund.

Euer Vorstand


Ein tolles Wochenende mit schönen Tauchgängen und bestem Wetter geht zu Ende. 
 
Samstag haben wir nach langer Pause mochmal einen kleinen Vereinsausflug gewagt und sind mit einer überschaubaren Truppe von 7 Personen an den Kalkbruch Hunsfels in Stromberg gefahren. 
Bestes Wetter, klare Sicht und super Service vor Ort. Der See wartet mit insgesamt 4 Tauchplätzen auf und hat von flach bis tief für jeden etwas zu bieten. Schön ist auch der Ponton, von dem man ins Wasser springen kann. Unterwasser gibt es unterschiedliche Ebenen, ein paar versenkte Schätze und derzeit tolle Schwärme mit jungen Zackenbarschen. Die Unterwasserflora- und fauna ist sich sicherlich noch am entwickeln, aber dafür, dass der See erst seit 5 Jahren voll ist, kann er sich schon sehen lassen.
 
        
 
Fazit: Kann gerne wiederholt werden. 

 Auch in diesem Jahr planen wir wieder eine Wochenend-Tour zum "Schwäbischen Meer".

 

Aufgrund der Tiefe des Sees und den Temperaturen sollten hier allerdings nur erfahrenen Taucher (am besten mit Trocki) teilnehmen.

Es stehen max. 8 Schlafplätze zur Verfügung. Wir nehmen den Vereinanhänger fürs Equipment mit und füllen unsere Flaschen an der Füllstation in Überlingen.

Wer mitfahren möchte meldet sich bitte bei Markus an kontakt(at)sporttauchclub-oktopus.de