Training in Bernkastel
...im heimischen Gewässer
Training in Zell
Tauchturm Luxenburg
Sauertalsperre Luxenburg
...im heimischen Gewässer

Auf dem Weg zum ** Taucher

Tauchen ist ein schönes und aufregendes Hobby. Damit es sicher und unfallfrei betrieben werden kann, sollten eine solide Ausbildung und eine regelmäßige Fortbildung selbstverständlich sein. Der Sporttauchclub Oktopus e.V. aus Bernkastel-Kues hat solch eine Fortbildung in Angriff genommen.

6 TaucherInnen auf dem Weg zum **-Taucher (Souveräner Sporttaucher) nahmen an der wichtigen Ausbildungsstation, dem Aufbaukurs „Gruppenführung“ teil. Mit ihren Ausbildern Julia und Christoph gingen Jens, Tobias, Marc, Miriam, Clemens und Michael diese Aufgabe im Team an.

Zunächst wurde durch eine theoretische Aus- und Fortbildung altes Wissen aufgefrischt und neues Wissen, welches speziell auf die Gruppenführung ausgerichtet war, vermittelt. Es folgte, worauf sich die Taucher am meisten freuten, die praktische Ausbildung unter Wasser.

Am 12.09.2020 ging es zum Jägerweiher in Altrip. Nach den erfolgten Briefings gingen die Gruppen mit ihren Ausbildern ins Wasser zum Abtauchen. Hier wurde in zwei Tauchgängen das theoretische Wissen versucht in die Praxis umzusetzen. Zum Tagesabschluss zeigten sich die Ausbilder zufrieden, sprachen negative wie positive Vorkommnisse an und bereiteten ihre Gruppe auf den zweiten Tauchtag vor. Dieser fand dann am 14.09.2020 im Hunsfels in Stromberg statt. Auch hier waren wieder zwei Tauchgänge angesetzt. Andere Herausforderungen, wie zum Beispiel leichte Dämmerung beim zweiten Tauchgang, mussten berücksichtigt werden. Auch diese Tauchgänge wurden erfolgreich absolviert, so dass die Teilnehmer ihre Brevets „Aufbaukurs Gruppenführung“ erhalten können.

 

Es waren erfahrungsreiche und tolle Tage, die wir zusammen verbracht haben und alle freuen sich schon auf die nächsten Aufgaben auf dem dem Weg zum ** Taucher.

V.l.n.r.: Jens Neser, Tobias Kiemes, Julia Kiemes, Michael Scholz, Clemens Winterscheid, Miriam Gödert, Marc Gödert, Christoph Teusch

Danke an Michael Scholz für diesen Bericht.